NachrichtenMissionStiftungsthemenStiftungszieleStiftungsaufgabenGeschichteHistory (engl.)VorstandKuratoriumEhrenmitgliederEhrenpatenBeiratProjekteStiftungsdatenImpressum


 

Zur individuellen Förderung der Ziele und Aufgaben der Stiftung Dialog der Generationen können Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur, Politik, Sport, Medien etc. eine Stiftungspatenschaft übernehmen. Zwei Patenschaftsmodelle stehen für die persönliche Unterstützung der Stiftung zur Verfügung.

Im Rahmen einer Kommunikationspatenschaft können bekannte Persönlichkeiten auf der Basis ihrer häufigen Medienpräsenz bzw. ihrer großen Popularität als aktive Fürsprecher für die Belange der Stiftung Dialog der Generationen eintreten und die Ziele der Stiftung in die öffentliche Diskussion tragen. Sie setzen sozusagen ihren guten Namen für die Sache der Stiftung Dialog der Generationen ein.

Mit der Übernahme einer Förderpatenschaft unterstützt der Ehrenpate auf finanzieller Ebene ein konkretes Stiftungsprojekt, sei es ein Praxsimodell, ein Forschungsprojekt, eine Informationskampagne oder beispielsweise die Veröffentlichung einer wissenschaftlichen Publikation zum Thema. Förderpatenschaften eignen sich in besonderer Weise für Persönlichkeiten aus der privaten Wirtschaft.

In beiden Fällen engagiert sich der Ehrenpate in außerordentlicher Weise für die Stiftung und trägt damit in hohem Maße zur Realisierung der Stiftungsziele bei. Das Engagement der Ehrenpaten wird selbtverständlich seitens der Stiftung in gebührender Form gewürdigt. So erhalten alle Ehrenpaten eine Urkunde, die sie als besondere Förderer der Stiftung Dialog der Generationen auszeichnet. Förderpaten, die sich für ein konkretes Stiftungsprojekt engagieren, werden unter anderem persönlich über Fortgang und Ergebnisse „ihres“ Projektes informiert und finden in den entsprechenden Stiftungspublikationen sowie im Rahmen der regelmäßigen Stiftungsevents namentlich Erwähnung.

 

 

Ehrenmitglieder  Beirat