NachrichtenMissionStiftungsthemenStiftungszieleStiftungsaufgabenGeschichteHistory (engl.)VorstandKuratoriumEhrenmitgliederEhrenpatenBeiratProjekteStiftungsdatenImpressum


Projekte
Studie

 
Prof. Dr. Thomas Druyen und Mitherausgeber Prof. Dr. Wolfgang Lauterbach

Der im VS Verlag erschienene Sammelband mit dem Titel „Reichtum und Vermögen“ basiert auf der gleichnamigen, von der Stiftung geförderten Fachtagung, an der 2007 in Münster renommierte Reichtums- und Vermögensforscher teilnahmen. Im Vordergrund der Publikation mit dem Untertitel „Zur gesellschaftlichen Bedeutung der Reichtums- und Vermögensforschung“ steht die Unterscheidung zwischen Reichtum als quantitativer Größe und Vermögen als einem qualitativen Wert. Diesbezüglich zitiert Kuratoriumspräsident und Begründer der Vermögensforschung Prof. Dr. Thomas Druyen den Mitherausgeber Prof. Dr. Matthias Grundmann: „Eine so verstandene Vermögensforschung ergänzt die bisherige Reichtumsforschung, die sich bisher vor allem auf die Verteilung ökonomischen Kapitals und die Frage der Verteilungsgerechtigkeit gestützt hat. Mit der Vermögensforschung wollen wir diese Engführung aufheben und auch die kulturellen und sozialen Praktiken der Vermögensverwendung betrachten. Damit wollen wir dazu beitragen, dass das gesellschaftliche Engagement Reicher herausgestellt wird und damit auch öffentlich gewürdigt werden kann. Zudem wollen wir Reiche dazu anregen, sich gesellschaftlich zu engagieren.“ Das Buch ist ab sofort im Fachhandel erhältlich. Eine kurze Inhaltsvorschau finden Sie hier.

 

 

Projekte  Studie