NachrichtenMissionStiftungsthemenStiftungszieleStiftungsaufgabenGeschichteHistory (engl.)VorstandKuratoriumEhrenmitgliederEhrenpatenBeiratProjekteStiftungsdatenImpressum


 

Die von Jörg A. L. Schallehn gegründete Vermögensakademie fördert die Assistenzprofessur von Dr. Tarek el Sehity an der Sigmund Freud PrivatUniversität (SFU) Wien. Der Förderer begründet sein Engagement wie folgt: „Nach persönlichen Gesprächen mit Dr. el Sehity bin ich der Meinung, dass er ein überzeugender und überzeugter Vertreter der Vermögensforschung ist: Die Vermögensakademie will eine ‚öko-humane Vermögenswirtschaft’ zunächst wissenschaftlich untermauern und dann zu ihrer Verbreitung beitragen. Eigentumsökonomik im Kontext der Vermögensforschung und -kultur ist ein sehr spannendes Thema. Durch sein Spezialgebiet, der Vermögenspsychologie, wird es mit Hilfe von Dr. el Sehity möglich werden, einen weiteren Aspekt innerhalb dieses komplexen Wirkzusammenhangs auszuleuchten.
Ass.-Prof. Dr. Tarek el Sehity ist am Institut für Vergleichende Vermögenskultur (IVV) damit beauftragt, eine theoretische wie auch empirische Grundlegung der Vermögenskultur vorzunehmen. Der theoretische Aspekt der Vermögenskultur wird analysiert über die Voraussetzungen, die sich aus einem Leben reich an Ressourcen ergeben. Sozialpsychologische, kognitive wie auch geldpsychologische Erkenntnisse werden berücksichtigt, um eine Systematik der sozialen und mentalen Inhalte zu entwickeln, die über das Bestehen von Vermögenskultur informieren. Hierzu werden die Ergebnisse von biographisch-narrativen Interviews, Fragebogenstudien, wie auch Informationen aus der Medienberichterstattung herangezogen und ausgewertet. Ziel seiner Tätigkeit ist die Entwicklung eines theoretisch fundierten und empirisch validierten Vermögenskulturindex.

 

 

Nachrichten